1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

CoronaVirus

 FAQ- häufigste Fragen:

1- Warum ist das Corona-Virus gefährlich:

Das Corona-Virus ist gefährlich weil:

1- das Virus ist sehr wiederstandsfähig und kann seine Geninforamtion ständig ändern, dadurch kann sich rasant vermehren.

2- das Virus befällt Menschen und Tiere. Und so kann sich vom Tier zu Mensch oder vom Mensch zu Mensch übertragen.

3- das Virus kann auch auf Gegenstände bis zu 3 Tagen problemlos überleben.

4- das Virus kann in Tempratur  bis zu 27 grad leben und ist nicht von Kälte abhängig.

5- das Virus wurde bereits 1960 entdeckt, 2012 wurde das Virus von Kamelen auf den Menschen in Saudi Arabien übertragen.

6- das Virus soll sich normaler Weise in der Lunge vermehren , es kann sich jedoch bereits im Rachenraum vermehren und dadurch ist der Ansteckungsweg wesentlich kürzer.

7- das Virus führt zu einer schwerwiegenden Erkrankung der Lunge:

       MERS (Middle East Respiratory Syndrom oder

       SARS ( Schwere Akute Resperations Syndrom)

8- Viele Menschen, die infiziert sind zeigen keine Symptome, sodass das Virus auf andere übertragen werden kann, ohne es zu merken.

2- Welche Symtome können beim Corona-Virus auftreten:

1- Fieber (Sehr häufig)

2- Husten trocken (Sehr häufig)

3- Müdigkeit

4- Schnupfen

5- Kopfschmerzen

6- Muskel-Gelenkschmerzen

7- Kurzatmigkeit, Atembeschwerden

8- gelegent. auch Durchfall.

3- Wie infizieren sich die Menschen mit dem Corona-Virus:

Die Infektion erfolgt duchTröpfcheninfektion - das heißt durch Niesen, Sprechen werden die Viren vom Mensch zu Mensch übertragen, aber auch wie oben erwähnt, kann das Virus durch bereits infizierte Gegenstände auf den Menschen übertragen werden.

4- Wie kann ich mich vor dem Corona-Virus-Infekt schützen?

1- das Waschen von Händen ist sehr wichtig

2- Waschen von Gesicht, Nasen und Augen

3- Man sollte es vermeiden sich mit den Fingern ins Gesicht (Augen, Mund, Nase) zu fassen

4- Niesen Regeln beachten (also möglichst keinen Niesensekret oder Speichel in die Umgebung versprühen) und danach Hände waschen

5- Die Oberfläche von Gegenständen regelmäßig desinfizieren

6- Großveranstaltungen vermeiden (wie Konzerte, Festivals, Flughäfen, Bahnhöfe, etc.)

7- das Immunsystem durch folgende Maßnahmen aktivieren: auf ausgewogene Ernährung achten (d.h. weniger Süßigkeiten mehr Obst, Reduzierung vom verzehren von Fleisch, keine Milch trinken, Kaffee und schwarzen Tee reduzieren), regelmäßig heiße Getränke zu sich nehmen, regelmäßig Sport treiben, dem Körper Vitamine (vor allem Vitamin C, D), Mineralien und Spurelemente zuführen, ausreichend Schlaf, Stress reduzieren, Alkohol und Tabak weglassen, warm duschen, Entspannungsübungen

8- genügend Abstand zu anderen Menschen halten

9- engen Kontakt (Küssen, Umarmen) vermeiden

5- Wie verhalte ich mich beim Auftreten von Fieber oder Husten?

1- Ruhe bewahren

2- Rufen Sie uns in der Praxis an und schildern Sie uns Ihre Beschwerden

3- An Wochenenden und Feiertagen rufen Sie bitte die 116117 an

4- Auf keinen Fall sollten Sie in die Praxis kommen, bleiben Sie besser zuhause bis die Situation geklärt ist

6- Wie verhalte ich mich, wenn ich bereits Kontakt zu einem Infizierten hatte?

Sie sollten bitte in häuslicher Quarantäne bleiben, uns kontaktieren und Weiteres wird mit Ihnen telefonisch besprochen. Ein Rachenabstrich sollte in Erwägung gezogen werden.

7- Wie verhalte ich mich, wenn ich aus einem Epidemie Gebiet zurück komme?

Sie sollten bitte in häuslicher Quarantäne bleiben, uns kontaktieren und Weiteres wird mit Ihnen telefonisch besprochen. Wenn Sie aber keine angehenden Symptome haben sollten, brauchen Sie sich vorab keine Gedanken darüber zu machen.

8- Sind Kinder mehr gefährdet als andere Menschen?

Eindeutig nicht. Kinder sind nicht mehr gefährdet als andere Menschen. Bis jetzt ist kein einziges Kind unter 10 Jahren an dem Virus gestorben. Ein wichtiger Hinweis: Kinder können Virusträger sein, jedoch keine Symptome aufweisen aber dennoch den Virus auf Oma und Opa mit schwerwiegenden Folgen übertragen. Deswegen sollte ein enger Kontakt zwischen Kindern und älteren Menschen vermieden werden.

9- Sind schwangere Frauen anfälliger auf das Corona Virus?

Bis jetzt zeigte sich keine vermehrte Infizierten Zahl bei Schwangeren. Allerdings kommt es in der Schwangerschaft zur Veränderung vom Hormonhaushalt und des Immunsystems. Daher sollten sie mehr Acht auf sich geben.

10- Wer ist gefährdet und sollte Acht geben?

Gefährdet sind ältere Menschen mit zusätzlichen Vorerkrankungen, wie: Diabetes, Krebs, Immunsystemerkrankungen, Bluthochdruck, Herzbeschwerden, Lungenerkrankungen, etc.

11- Wie wird das Corona Virus festgestellt?

Es wird ein Abstrich vom Mund-Rachen-Raum genommen und auf CoV-2 getestet.

12- Wie lange dauert die Inkubationszeit (die Zeit von Infektion bis Auftreten der Symptome)?

Die Inkubationszeit beträgt in der Regel 1 bis 14 Tage. Am häufigsten treten Symptome nach 3 bis 5 Tagen auf. Die Symptome könnten aber auch bis zu 21 Tagen auftreten.

13- Ist das Tragen einer Mundschutzmaske sinnvoll?

Ein eindeutiger Schutz liegt durch das Tragen solcher Masken nicht vor.

14- Welche Länder gelten als Krisengebiete?

1- China

2- Iran

3- Italien

4- Frankreich: Region Grand Est (Elsass, Lothrigen, Champagne-Ardenne)

5- Österreich (Bundesland Tirol)

6- Spanien (Madrid)

15- Wie wird man als Infizierter im Krankenhaus behandelt?

Die Patienten werden dort je nach ihren Symptomen und ihren Beschwerden isoliert und überwacht. Es können weitere diagnostische Maßnahmen vorgenommen werden, wie z.B. Laborparameter oder zur Beurteilung des Verlaufs der Lungenbeschwerden können Lungenaufnahmen angefertigt werden. Die Beschwerden werden symptomatisch behandelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang