1. zur Navigation
  2. zum Inhalt

Sonnenstich-Hitzschlag

 

Durch die Einwirkung von Sonnenstrahlung auf das zentrale Nervensystem Kann es zu Hirnhautreizung kommen.

 Vor allem nach langem Liegen können UV-Strahlen  auf unbedeckten Körperteil wie Kopf und Nacken einwirken.

Besonders anfälliger sind Kleinkinder, Säuglinge und Personen mit einer Kopfglatze.


Bei Hitzeschlag ist die Ursache, dass die Wärmeregulation gestört ist, und die Wärmestau betrifft dem gesamten Körper. Hier das feucht-schüler Wetter und unzweckmäßiger Bekleidung spielen eine Rolle.

Die Wärmeausfuhr durch Schwitzen ist gestört.


Der Sonnenstich macht sich durch Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Bewusstseinstrübung, Nackensteifigkeit bemekbar. Auch Krämpfe sind möglich. Der Kopf ist hochgerötet, und Kleinkinder können plötzlich hoch fieber entwickeln.
Die Sofortige Maßnahmen sind: die Lagerung mit erhöhtem Kopf  in einer kühlen Umgebung, den Kopf mit feuchten Umschläge kühlen. Auf Vitalfunktion soll geachtet werden. Notwendige Flüssigkeiten müssen zugeführt werden.

 Bei Komplikationen wie Krämpfe müssen Medikamente verabreicht werden.

 

zum Seitenanfang